Verein

Regatta_Course.jpg

Der Ruder-Club Bergedorf befindet sich in einem der schönsten Ruderreviere Deutschlands. Die Mischung aus erholsamer Natur und Regatta-Strecke dürfte fast einmalig sein.

Ruderrevier & Strecken:
Gerudert wird meist auf der 18 km langen Dove-Elbe. Entweder Richtung Westen zum Regattasee (6,5 km bis Anfang, 8,5 km bis Ende) oder weiter zur Tatenberger Schleuse (9,5 km), oder Richtung Osten zur KZ-Gedenkstätte Neuengamme (6,5 km). Alternativ kann auf dem Schleusengraben Richtung Norden nach Bergedorf Zentrum gerudert werden -

eisvogel.jpghierzu ist die Krapphof-Schleuse zu durchfahren. Die Strömung ist minimal und die Wasserqualität ist gut. Die Dove-Elbe ist wenig dicht befahren - abgesehen von gelegentlichen kleinen Kreuzfahrtschiffen gibt es nur wenige Motorboote und Kanuten. Ausschließlich auf dem Regattasee müssen wir Segelbooten die Vorfahrt geben. Die Regattastrecke des Ruder-Landesleistungszentrums hat eine Länge von 2.000 Metern (internationale Wettkampfdistance) und wurde 2010 von 6 auf 8 Bahnen erweitert, um internationale Regatten austragen zu können. Naturfreunde können sich am Anblick von zahlreichen Gänse- und Entenarten, sowie Kormoranen, Eisvögeln und Haubentauchern erfreuen.

Mitglieder & Struktur:
Mit fast 200 Mitgliedern haben wir eine angenehm überschaubare Größe. Unsere große Jugendabteilung mit ca. 70 Kindern und Jugendlichen ist sowohl im Freizeitrudern als auch im Leistungsrudern sehr aktiv - eine Vielzahl an Erfolgen auf nationalen und internationalen Regatten spricht für sich.

Der Rudersport
Ja, das Vorurteil stimmt - vom Rudern bekommt man Blasen an den Händen. Aber Rudern ist nicht nur sehr gesund, weil der ganze Körper trainiert wird, sondern es macht auch viel Spaß. Rudern ist ein absoluter Teamsport. Wenn zwei, vier oder acht Ruderer synchron technisch sauber die Kraft ins Wasser bringen, fängt das Boot an schnell durch das Wasser zu gleiten - was für ein Gefühl. Der Rudersport fördert die Kraft-Ausdauer und somit das Herz-Kreislauf-System. Rudersportler erreichen das größte Lungenvolumen und trainieren effizient den Stütz- und Halteapparat der Wirbelsäule. Der technische Anspruch dieses Sports sucht seinesgleichen und man kann bis ins hohe Alter auf der Suche nach technischer Meisterschaft beim Training abschalten und Alltagssorgen für ein paar Stunden vergessen. Einen interessanten Fernsehbeitrag gibt es vom ZDFinfo sportcheck Rudern.

... und Du?
Du möchtest Mitgestalten oder einfach nur Mitmachen. Das Rudern bringen wir Dir in unserem Ruderkurs oder beim Schnupperrudern bei. Melde Dich bei Karl-Joachim Meißner (Erwachsene) oder Florian Toetz (Jugend) - wir freuen uns auf Dich.

Bildnachweise:
Foto Eisvogel: hecht1969, „Eisvogel 3.0“
Some rights reserved.
Quelle:
www.piqs.de